Bujinkan Dōjō

Das Bujinkan Dôjô (Tempel des göttlichen Kriegers) wurde 1972 von Dr. Masaaki Hatsumi, nachdem er von Toshitsugu Takamatsu den Großmeister-Titel über neun verschiedene Kampfkunst-Schulen (Ryu) erhielt, gegründet. Dies war ursprünglich der Raum, wo Hatsumi mit seinen ersten fünf Schülern; Manaka, Tanemura, Oguri, Ishizuka und Seno trainierte. Diesen Raum gibt es heute nicht mehr, er wurde 1990 abgerissen und ein paar Meter weiter Hatsumi Sensei´s damaliges Haus gebaut, welches heute als das Bujinkan Office fungiert.

Am 9. September 1998 eröffnete Hatsumi Sensei das neue Hombu Dojo. Es heißt Bujinden Dôjô, was soviel wie „Palast des göttlichen Kriegers“ bedeutet.

bujinden

Soke Hatsumi entwickelte ein System um die verschiedenen Aspekte der einzelnen Ryu zusammen zu lehren. Dieses System nannte er zu Ehren seines Lehrers Toshitsugu Takamatsu BUJINKAN und die Form der Unterrichtung nannte er Bujinkan Ninpo Taijutsu. Vor ein paar Jahren nannte er die Unterrichtsform von Bujinkan Ninpo Taijutsu in Bujinkan Budo Taijutsu um. Durch das Budo soll der Schüler mehr Möglichkeiten erhalten die Essenz der Kampfkunst zu erfahren.

Takamatsu wird als BUJIN (göttlicher Krieger) im Bûjinkan in Erinnerung gehalten, welches zu seinen Ehren so von Soke Dr. Masaaki Hatsumi benannt wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok