Bujinkan Ryū-ha

Togakure Ryū Ninpō 戸隠流忍法
(„Die Schule der verborgenen Tür“)

Diese Ryū-ha wurde von Daisuke Togakure 1165 gegründet, deren 34. Großmeister Dr. Masaaki Hatsumi ist.  Daisuke Togakure hieß ursprünglich Daisuke Nishina, aber er wechselte seinen Namen um der Gefangenschaft zu entgehen. Ursprünglich eine Schule des Happo Hikenjutsu, entwickelte sie sich später zu einer der Ninja-Hauptschulen innerhalb der Iga-Provinz. Man sagt, dass sehr viel des Iga-Ninjutsu mit dem Togakure Ryū verbunden ist. Weil diese Ryū die älteste innerhalb des Bujinkan ist, wurden die übrigen acht Schulen alle unter diesem Namen für den „Allgemeingebrauch“ und zur Einordnung innerhalb der heutigen Kampfkünste gestellt.  Diese Ryū-ha stammt aus der Iga-Präfektur.


Gyokko Ryū Koshijutsu 玉虎流骨指術

(„Schule des mit Juwelen geschmückten Tigers“)

Diese Ryū-ha wurde 1149 von Hakunsai Tozawa gegründet, deren 28. Großmeister Hatsumi ist. Sie ist die älteste der neun Schulen, aber wurde erst 1530 formell als Schule eingerichtet. Sandayu Momochi, einer der berühmtesten Ninja in Japan war auch ein Großmeister dieser Ryū-ha. Ursprünglich eine Schule des Shitojutsu, später Koshijutsu. Man sagt da das Togakure wenig Taijutsu hat, nutzte man die Gyokko Ryū, welches um Anfang des 16. Jahrhunderts mit dem Togakure verbunden wurde. Die Techniken der Gyokko Ryū nutzten lange Distanzen und „Kreisbewegungen“ (siehe Koto Ryū). Diese Ryū stammt ebenfalls aus der Iga-Präfektur.


Kukishinden Ryū Happō Hikenjutsu 九鬼神伝流八法秘剣術

(„Die Schule der neun Dämonengötter“)

Diese Ryū-ha wurde von Izumo Kanja Yoshiteru 1180 gegründet, deren 26. Großmeister Hatsumi ist. Hervorgegangen ist sie aus der Kukishin Ryū, jedoch glaubt man heute, dass sie ursprünglich aus der Chosui Ryū Dakentaijutsu stammt, denn diese Schule hat auch die Shinken Gata, die in der Kukishin Ryū nicht vorhanden ist. Schwert, Hanbo und Bo sind die herausragendsten Waffen, die charakteristisch für diese Ryū-ha innerhalb des Bujinkan sind. Spezialitäten sind die sehr große Auswahl an Waffen einschließlich Bisento (eine sehr große Art der Naginata, siehe History and Tradition S. 19) und Daisharin („Rad und Achse“-Werkzeug, siehe History and Tradition S. 119). Diese Ryū-ha stammt aus Kumano.


Shinden Fudō Ryū Dakentaijutsu 神伝不動流打拳体術

(„Die Schule des unbewegten Herzens“)

Diese Ryū-ha wurde ebenfalls von Izumo Kanja Yoshiteru gegründet, deren 26. Großmeister Hatsumi ist. Diese Schule war die erste, in der beide Großmeister Takamatsu und Hatsumi, unterrichtet wurden. Die darin vorkommenden Techniken des Dakentaijutsu werden als sehr alt eingestuft, die Techniken des Jutaijutsu hingegen sind erst vor 200 – 300 Jahren entwickelt worden. Viele Techniken mit dem Schwert kommen in dieser Schule zum Einsatz, aber hauptsächlich solche, in denen das Schwert noch in der Saya (Schwertscheide) steckt. Diese Ryū-ha hat eine Einstellung, die sich sehr eng an die Natur bindet und stammt aus der Nähe von Osaka.


Gyokushin Ryū Ninpō 玉心流忍法

(„Die Schule des mit Juwelen geschmückten Herzens“)

Diese Ryū-ha wurde von Sasaki Goeman Teruyoshi gegründet, deren 21. Großmeister Hatsumi ist. Viele Lehrer haben für sich beansprucht Techniken dieser Schule erlernt zu haben und diese wurden Ninjutsu, Koppojutsu, Jutaijutsu und Jujutsu genannt. Fakt ist lediglich, dass Hatsumi bis heute nicht viel über diese Ryū-ha erzählt hat, aber man weiß das sie Techniken beinhaltet, die den Gebrauch eines Seiles wie ein Lasso zeigen.


Kotō Ryū Koppōjutsu 虎倒流骨法術

(„Die Schule des den Tiger niederschlagen“)

Diese Ryū-ha wurde 1542 von Sakagami Taro Kunshige gegründet, deren 18. Großmeister Hatsumi ist. Sie ist die Schwesterschule des Gyokko Ryū und wurde auch erst in 1530 formell als Schule eingerichtet. Als Takamatsu es unterrichtete war es noch unter dem Namen Koppo Karate bekannt, so dass man annimmt, das der Karate-Teil des Namens wahrscheinlich mit der Einführung des Karate in 1920 weggelassen wurde. Diese Schule hat ansonsten die gleiche Geschichte wie die Gyokko Ryū. Im Gegensatz zu dieser sind die Bewegungsformen der Koto Ryū sehr geradlinig und sehr nahe am Angreifer. Diese Ryū-ha stammt ebenfalls aus er Iga-Präfektur.


Takagi Yōshin Ryū Jūtaijutsu 高木揚心流柔体術

(„Die Schule des Hoher Baum-Weide-Geist“)

Diese Ryū-ha wurde 1625 von Takagi O. Shingenobu gegründet, deren 17. Großmeister Hatsumi ist. Takagi Oriuemon stammte aus einer Samurai Familie in Dewa und war von Ito Sukesada in Kyoichi Ryū Sojutsu unterrichtet worden. Es gibt viele Stilrichtungen dieser Schule wie z. B. Hon Tai Takagi Yoshin Ryū und Hon Tai Yoshin Ryū. Takamatsu war der Großmeister beider Stilrichtungen, die keine eigentliche Ninjutsu Ryū ist sondern eine Schule des Samurai Jujutsu. Diese Schule stammt aus Hyogo in Osaka.


Gikan Ryū Koppōjutsu 義鑑流骨法術

(„Schule des Lernens von Gerechtigkeit“)

Diese Ryū-ha wurde von URyū Hangan Gikanbo gegründet, deren 18. Großmeister Hatsumi ist. Der Begründer dieser Schule soll in der Lage gewesen sein ein Schwertblatt mit einem speziellen Schlag dieser Ryū-ha in der Mitte durchzuschlagen. Bis heute wurde nur sehr wenig dieser Schule von Hatsumi unterrichtet, so dass auch nur wenig über sie bekannt ist. Diese Schule stammt aus Kawachi.


Kumogakure Ryū Ninpō 雲隠流忍法

(„Die Schule der verborgenen Wolke“)

Diese Ryū-ha wurde von Iga Heinaizaemon Ienage gegründet, deren 14. Großmeister Hatsumi ist. Es wird angenommen, dass Iga Ienaga der Begründer des Iga-Ninjutsu ist. Um 1624 wurde die Schule in die Togakure Ryū von der Toda Familie eingegliedert. Eine Spezialität dieser Schule sind Ippon Sugi Noburi (eine besondere Baumklettertechnik) und Kamayari (ein abgewandelter Yari, siehe History and Tradition S. 17). Das Taijutsu der Kumogakure Ryū soll dem der Togakure Ryū ähnlich sein. Diese Ryū-ha stammt ebenfalls aus der Iga-Präfektur.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.